Video abspielen

Schwächen bekennen

Martin denkt zu viel, Sonja ist ein Morgenmuffel, Henning bekommt seinen inneren Schweinehund nicht in den Griff, Chris wird bei Stress zickig und Nina geht anderen öfters mit ihrem Perfektionismus auf die Nerven.

Wir alle haben Schwächen. Aber das ist auch gut so. Deshalb wollen wir als gutes Beispiel voran gehen und zeigen, dass es überhaupt nicht schlimm ist, zu seinen Schwächen zu stehen! Was sind Eure Schwächen?

Nina’s entsprechendes Plädoyer gegen Perfektion findet ihr hier.

Von Nina Leßenich

Nina Leßenich

Ich bin wild, laut und hochprozentig lebendig. Ich bin Freigeist und Ordnungsliebhaber, bin ein Kleinkind, wenn ich lache. Ich sehe die Welt gern mit meinen eigenen Augen. Ich bin widersprüchlich und in mir stimmig, bin gebrochen und geklebt und daran gewachsen. Ich bin Bald-Journalistin, Wortliebhaber und Gedankensammler und ein paar Zeilen zwischen all dem hier. Und deshalb bin ich Down to Mars.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Das gefällt mir